Du bist jetzt und immer das Prisma durch welches Du das göttliche Licht in Deine Zukunft projektierst und somit das was Du bist, was Du lebst, erschaffst.

Wie ein Projektor produzierst Du Deinen Film.

Freude, Misserfolg, Glück, Trauer, Liebe, Krankheit...usw. finden darin statt solange Du Dich nach diesen Erfahrungen sehnst.

Bist Du traurig, erschaffst Du weitere Trauer. Bist Du glücklich erschaffst Du weiteres Glück. Es wendet sich erst wenn Du Dich darin verloren hast.

Der Reiche ist reich weil er reich ist - er sieht nur Chancen und Möglichkeiten. Der Arme ist arm weil er arm ist - er sieht nur  Ängste und Not.

Wer bist Du? Wofür fühlst Du Dich reif? Welche Erfahrungen willst Du Dir gönnen und welche rufst Du durch Deine Angst?

Spürst Du die göttliche Energie die Deinen Körper manchmal ganz erfasst und durchströmt? Vielleicht wenn Du ein Lied hörst mit dem Du resonant bist?

Das ist die Energie mit welcher Du alles bisher erschaffen hast und wenn Du möchtest nun bewusst erschaffen wirst.

Du erschaffst durch Dein Sein. Nicht WAS Du bist, sondern WER Du bist ist massgeblich für die Färbung des Prismas und Deinen Film.

Von Ängsten gelähmt oder vor Kreativität sprühend? Du entscheidest in jeder Sekunde neu wer Du sein willst und somit wer Du bist.

Bist Du der der gerne hätte oder jener der hatt? Dann sei der eine oder andere, aber entscheide Dich was Du wirklich willst.

Die göttliche Energie ist für jeden da damit er das erschafft was er erleben möchte.

Viel Erfolg!

 

sonne3